Wer übernimmt die Kosten des Screenings?

Die gesetzlichen Krankenkassen stellen für die Finanzierung des Programms zusätzliches Geld bereit. Die Vergütung erfolgt also extrabudgetär. Auch die Praxisgebühr entfällt, da die Screening-Mammographie Bestandteil des gesetzlichen Früherkennungsprogramms ist. Bei den privaten Krankenkassen erfolgt die Kostenerstattung im Rahmen Ihres Versicherungsschutzes.